Patric Scott das Phänomen

Er ist unglaublich kreativ, fokussiert und eigenständig. Ausserdem holt sich der Rheintaler Musiker Patric Scott, immer wieder Weltstars in das Team. So auch für sein neues Album "Back in The Day".

Sofort werden Erinnerungen an die grossen Stars wach - Prince, Michael Jackson oder Stevie Wonder - die Patric Scott sein ganzes Leben lang schon begleiten. Bei Patric Scott ist es aber so, dass sein Sound keineswegs angestaubt oder altbacken daherkommt. Im Gegenteil: "Back in The Day" klingt frisch, frech, funky und vom ersten bis letzten Beat auf der Höhe der Zeit.

Patric Scott's 6. Studioalbum ist ein schillernd buntes Kaleidoskop, das nur dank dem einzigartigen Zusammenspiel ganz vieler Mosaiksteine seine facettenreiche Seiten entfalten kann. Mal energiegeladen, mal nachdenklich und dann wieder voller Liebe.

Der Perfektionist in Sachen R'n'B und Soul hat auch für diese Produktion sein sicheres Händchen walten lassen, als es darum ging, seine eigenen Ideen musikalisch zu veredeln. Das Album wurde in den Balik und Power Play Studios produziert, eine der besten Einrichtungen in der Schweiz. In Sachen Songwriting hat er unter anderem Christina Aguilera gewinnen können. "That's What Love Can Do" wurde mit ihr zusammen geschrieben. Ausserdem war Aleena Gibson, die auch schon Songs für Jason Darulo oder Nick Carter geschrieben hat.

Tracklist:

 1 Back in the Day

 2 Bodytalk

 3 Hurricane

 4 I'm Not Ready

 5 Finlly, I

 6 We Need to Talk

 7 By the Way

 8 That's What Love Can Do

 9 Too Much to Ask

10 Be Yours

11 What if...

12 I'lI be on my Way

13 Deeper