91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 23.00

Blog

Soundcheck: Selena Gomez - Back to you

Selena Marie Gomez (* 22. Juli 1992 in Grand Prairie, Texas) ist eine US-amerikanische Schauspielerin, Sängerin und Filmproduzentin.

Gomez’ Karriere begann mit einer Rolle in der Fernsehserie Barney und seine Freunde im Jahr 2002. Ihr Durchbruch gelang ihr mit der Disney-Channel-Serie Die Zauberer vom Waverly Place, in der sie die Rolle der Protagonistin Alex Russo spielte. Gomez erhielt Gastauftritte in weiteren Serien wie Hannah Montana, Zack & Cody an Bord und Sonny Munroe und war in namhaften Filmen zu sehen, dazu zählen unter anderem Another Cinderella Story, Prinzessinnen Schutzprogramm, Plötzlich Star und Spring Breakers.

Ihre Musikkarriere begann Gomez im Jahr 2008, mit dem Unterzeichnen eines Plattenvertrags mit dem Label Hollywood Records. Bis heute hat sie drei Studioalben veröffentlicht, die in mehreren Ländern mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurden. Zudem trug sie als Sängerin den Soundtrack zu verschiedenen Film- und Fernsehproduktionen bei, darunter Tinker Bell und Shake It Up – Tanzen ist alles.

Im Jahr 2009 wurde Gomez zur jüngsten UNICEF-Botschafterin ernannt. Von 2009 bis 2012 nahm sie an dem Projekt Disney Friends for Change, eine Umweltschutzinitiative der Walt Disney Company, teil.

Im Februar 2017 wurde die Single It Ain't Me, eine Zusammenarbeit mit dem norwegischen DJ und Produzenten Kygo, veröffentlicht. Mit dieser Single erreichte Gomez erstmals in den deutschsprachigen Ländern die Top 10 der Charts.

Im Sommer 2017 veröffentlichte Gomez zwei weitere Singles: Bad Liar und Fetish konnten sich beide in den Billboard-Charts platzieren, blieben jedoch hinter den Erwartungen zurück. Im Oktober brachte Gomez gemeinsam mit dem DJ Marshmello die Single Wolves heraus, die es in der Schweiz in die Top 10 der Single-Charts brachte.

Ihre neue Single "Back to you" stammt aus dem Soundtrack der Fernseh-Serie "13 reasons why - Staffel 2".

Das Lyric-Video:

Weitere Infos:
https://www.selenagomez.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Selena_Gomez
https://www.instagram.com/selenagomez/?hl=de
https://twitter.com/selenagomez?lang=de

Nationaler Aktionstag Alkoholprobleme

Am Donnerstag, 24. Mai 2018, findet der Nationale Aktionstag Alkoholprobleme statt. Das Thema lautet: «Dreimal täglich – wenn Alkohol zum Medikament wird».

Auf des Munots weiter Zinne…

...werden diesen Sommer wieder verschiedene Veranstaltungen angeboten. Wir sprechen mit dem Munotvater darüber.

Soundcheck: Jess Glynne - I'll be there

Jessica Hannah „Jess“ Glynne (geb. 20. Oktober 1989 in Muswell Hill, London, England) ist eine britische Pop-Sängerin und Songwriterin. Sie hatte sechs Nummer-eins-Hits in den britischen Charts und hält damit den Rekord für die meisten Nummer-eins-Hits einer britischen Künstlerin. Der Song Rather Be, den sie mit Clean Bandit veröffentlichte, wurde mit einem Grammy ausgezeichnet.

Jess Glynne wuchs im Norden von London auf und hatte durch ihre Mutter, die in der A&R-Abteilung von Atlantic Records arbeitete, früh eine Beziehung zum Musikgeschäft. Sie besuchte die Fortismere School, eine renommierte Schule mit musikalischem Zweig. Sie bewarb sich bei Talentshows und für Musiktheateraufführungen, hatte damit aber wenig Erfolg. Nach dem Schulabschluss 2008 arbeitete sie in verschiedenen Jobs und verfolgte ihre Musikkarriere nur noch nebenher weiter. Schließlich fand sie eine Beschäftigung bei einer Managementfirma und konnte dort eine Menge über das Musikgeschäft lernen und Kontakte knüpfen.

Nachdem sie die richtigen Verbindungen gefunden hatte, verließ sie im August 2013 die Firma und unterzeichnete bei Atlantic Records einen Plattenvertrag. Eine ihrer ersten Aufnahmen war das Lied Rather Be als Sängerin für die britische Elektropop-Band Clean Bandit. Es erschien im Januar 2014 und war vier Wochen lang auf Platz 1 der UK-Charts. Das Lied verkaufte sich bis zum Jahresende über 1,1 Millionen Mal und war das am zweithäufigsten verkaufte Lied sowie das am häufigsten gestreamte Lied des Jahres. Das Lied wurde auch international ein Hit und erreichte in vielen Ländern die Top Ten und unter anderem in Österreich und Deutschland Platz 1. In den USA verkaufte es sich insgesamt über zwei Millionen Mal, in England über 1,8 Millionen Mal und in Deutschland etwa eine halbe Million Mal und bekam die entsprechenden Auszeichnungen. Bei den Grammy Awards 2015 gewann das Lied in der Kategorie beste Dance-Aufnahme des Jahres.

Im März 2015 schaffte sie schließlich mit Hold My Hand ihre erste eigene Nummer-eins-Platzierung. Nur drei Monate später hatte sie mit dem Rapper und MC Tinie Tempah und Not Letting Go eine weitere Nummer eins und nur zwei Monate später stand sie mit ihrer eigenen Single Don’t Be So Hard on Yourself zum fünften Mal an der Spitze. Sie ist nach Cheryl Cole erst die zweite britische Sängerin, die so viele Nummer-eins-Platzierungen in den UK-Charts vorweisen kann.

Jetzt gibt's die neue Single "I'll be there":

Das Video zum Song:

Weitere Infos:
http://jessglynne.co.uk
https://de.wikipedia.org/wiki/Jess_Glynne
https://twitter.com/JessGlynne
https://www.facebook.com/JessGlynne

BERUFSBILDUNGSTAG 2018

Am Mittwoch, 16. Mai, findet der jährliche interkantonale Tag der Berufsbildung mit Regionalradios statt. Radio Munot sendet von 10-16 Uhr spannende Beiträge rund um die Berufsbildung...

Seiten