91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 10.00
Am Mikrofon

Blog

Berner Rapperin 11Ä bei Radio Munot

Bereits mit 11 Jahren schrieb sie ihre ersten Texte nun hat sie ihr erstes Debut-Album am Start. Mit dem Album "Hie" im Gepäck war 11Ä live bei uns zu Gast.

Soundcheck: Kesha - Learn to let go

Am 11. August 2017 veröffentlichte US-Superstar Kesha mit „Rainbow“ nach fünfjähriger Veröffentlichungspause ihr heiß ersehntes drittes Studioalbum. Der Longplayer schoss sofort auf Platz eins der US Billboard Charts und Platz vier der UK Charts. Mit „Learn To Let Go“, das in Zusammenarbeit mit Ricky Reed (Jason Derulo, Eli Paperboy Reed, Twenty One Pilots) und Stuart Crichton (Pet Shop Boys, Kylie Mingue) entstand, erscheint nun nach der Ballade „Praying“ (Top 30 in UK und US) der zweite Song des Albums als Single. Die Inspiration für „Learn To Let Go“ kam durch die Erfahrungen eines Freundes, der die „schlimmste Kindheit durchmachte, die man sich vorstellen kann“. Mittlerweile ist der Song zu Keshas persönlichem Mantra geworden.

Mit dem Album „Rainbow“ schlug Kesha ein neues musikalisches Kapitel in ihrer Karriere auf. So entstanden die Songs des Longplayers u.a. in Zusammenarbeit mit den Eagles Of Death Metal oder Dolly Parton. Der Titelsong wurde von Ben Folds produziert, andere Stücke entstanden unter der Regie von Ricky Reed. US-Shootinstar Wrabel war Co-Autor eines Songs, für den auch die Bläsersektion der Dap Kings ins Studio geholt wurde. Parton sang mit Kesha eine neue Version ihres Country-Chart-Hits „Old Flames Can’t Hold a Candle to You” aus dem Jahr 1980 ein, an dessen Songwriting damals auch Keshas Mutter Pebe Sebert beteiligt war. Ihre Name findet sich nun auch in den Credits einiger Lieder aus „Rainbow”. „Praying“ entstand in Zusammenarbeit mit Ryan Lewis (Macklemore & Ryan Lewis), Ben Abraham (Secretly Canadian) und Andrew Joslyn (Mark Lanegan, Macklemore & Ryan Lewis, Suzanne Vega), Lewis übernahm auch die Position des Produzenten.

In ihrer Karriere, die 2009 mit der Veröffentlichung des Nummer-Eins-Hits „TiK ToK” begann, konnte Kesha neun Top Ten-Hits in den US Billboard Charts landen, weltweit stehen bis dato mehr als dreizehn Millionen verkaufte Alben zu Buche. Sie hat über 28 Millionen Follower bei Facebook, über zwei Millionen bei Instagram und 3,74 Millionen bei Twitter. Ihr Videos verzeichnen bei VEVO mehr als eine Milliarde Views. Als Songwriterin schrieb sie neben ihren eigenen Liedern auch Hits für Britney Spears, Ariana Grande, The Veronicas und Miley Cyrus.

Das Video zum Song:

Weitere Infos zu Kesha;
http://www.keshaofficial.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Kesha

"Exekutive kam nie in Frage"

SP-Politikerin Martina Munz hat ihren Rücktritt aus dem Kantonsrat bekannt gegeben. Dies, ihre politischen Anfänge und warum sie eigentlich keine Zeit für Hobbys hat, sind Thema im "Unter vier Augen".

Soundcheck: Edita - Done with you

Edita Abdieski (geb. 14. November 1984 in Bern), ist eine Schweizer Sängerin. Im November 2010 gewann sie die deutsche Version der Musik-Castingshow X Factor.

Es ist die Leichtigkeit des Seins, zelebriert von einer Frau, die alleine ihren Mann steht – im Leben, im Business, in der Musik: „Done with you“ ist ein eindrückliches Statement. Edita Abdieskis neue Single funk(el)t kraftvoll, energiegeladen und rauscht mit Vollgas vorwärts – perfekt um lange kalte Winternächte zu strahlenden Festen werden zu lassen und bis in die frühen Morgenstunden durchzutanzen. Wenn jene Frau ihre Stimme an die Grenze treibt, die 2010 TV-Macher und -Publikum rund um die erste deutsche Ausgabe von „X-Factor“ aus den Sesseln gehauen hat, dann fährt das gewaltig ein. Mit „Done with you“ macht Edita Abdieski klar: Wer zu spät kommt, für den gibt‘s definitiv nichts mehr zu holen.

Auch wenn „Done with you“ die möglicherweise poppigste Nummer aus dem aktuellen Album „On & On“ ist, rollt der Track kräftig und funkig aus den Boxen, mit dem Ziel, irgendwo zwischen Herz und Arsch einzufahren. Im B-Note Studio von Ben Mühlethaler im heimischen Bern hat die Frau, die seit Jahren in Köln lebt und arbeitet, ein Werk produziert, das schillernd wie ein Regenbogen durch die Funk- und Disco-Welt groovt.

Video zum Song:

Weitere Infos zu Edita:
www.edita.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Edita_Abdieski
https://www.facebook.com/editaabdieski/

Seiten