91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 07.00
Am Mikrofon

Blog - Archiv

Soundcheck: Rachel Platten - Broken glass

Rachel Platten (geb. 20. Mai 1981) ist eine US-amerikanische R&B- und Popsängerin.

Rachel Platten wuchs in Massachusetts auf. Im Alter von vier Jahren fing sie an Klavier zu spielen und begann später in der Schule eigene Songs zu schreiben. Nach ihrem Schulabschluss 2003 am Trinity College von Connecticut veröffentlichte sie auf eigene Kosten ihr erstes Album Trust in Me mit R&B-Musik. Zwei Jahre später trat sie bei einem Aufenthalt in Trinidad als Backupsängerin vor großem Publikum auf und beschloss daraufhin, ihre Musikkarriere in New York weiterzuverfolgen.

In den folgenden Jahren war sie vor allem als Livemusikerin unterwegs und wurde auch für das Begleitprogramm von Interpreten wie den Strokes, Regina Spektor und Ziggy Marley engagiert. Ihr zweites Album mit dem Titel Be Here erschien erst 2011 beim Label Rock Ridge Music. Mit dem Lied 1,000 Ships hatte sie einen Achtungserfolg, der ihr weitere Türen öffnete. Für die Fernsehserie Jane by Design sang sie das Titellied Work of Art und weitere Lieder wurden in Serien wie Pretty Little Liars und dem Film Annie von 2014 verwendet. Ende desselben Jahres war sie mit ihrem Fight Song, den sie zusammen mit dem Produzenten Dave Bassett geschrieben hatte, auch in der Weihnachtsepisode von Pretty Little Liars vertreten.

Anfang 2015 unterschrieb Rachel Platten bei Columbia Records und war Support von Andy Grammer auf dessen US-Tour. Im März wurde der Fight Song in Australien veröffentlicht. Er erreichte dort Platz 2 und wenig später in Neuseeland Platz 8. Im Juni erschien er auch in Nordamerika und kam in den USA und Kanada ebenfalls in die Top Ten. Er verkaufte sich alleine in ihrer Heimat über eine Million Mal. Als er im August schließlich in Großbritannien veröffentlicht wurde, wurde er dort sogar ein Nummer-eins-Hit. (Quelle wikipedia.de)

Nun legt die 36-jährige New Yorkerin mit „Broken Glass“ eine brandneue Single vor, die vom Erfolgs-Produzententeam Stargate produziert wurde. Es ist die erste Auskopplung aus Rachel Plattens zweitem Album (Titel und Erscheinungstermin stehen noch nicht fest).

Das Video dazu:

Weitere Infos zu Rachel Platten:
https://rachelplatten.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Rachel_Platten
https://www.instagram.com/rachelplatten/
https://twitter.com/rachelplatten?lang=de
https://www.facebook.com/rachelplattenmusic/

Abstimmungssonntag 24. September

Die Reform der Altersvorsorge, das Tourismus - förderungsgesetz und die Fusion im Stammertal. Radio Munot hält euch auch diesen Sonntag auf dem Laufenden.

Dienstag 05.09.2017 13.00

Das Schaffhauser Sportwochenende

Während der EHC Schaffhausen in die neue Spielzeit startet stehen die Kadetten im Einsatz in der Champions League. Das alles und noch mehr gibt es hier im Sportblog.

The Gardener & The Tree

Die Schaffhauser Band hat mit «Mossbo» eine neue EP veröffentlicht und diese bei Radio Munot vorgestellt.

Jesse Ritch kann's auch in Mundart

Er ist längst nicht mehr das Popsternchen, welches 2012 über die Bildschirme der deutschsprachigen Haushalte flimmerte. JESSE RITCH ist zu einem eigenständigen Künstler herangereift

Soundcheck: Thirty Seconds to Mars - Walk on water

30 Seconds to Mars (oft als 30STM abgekürzt) ist eine aus Los Angeles stammende Alternative-Rock-Band, die vom Schauspieler Jared Leto und seinem Bruder Shannon Leto gegründet wurde.

Vier Jahre nach ihrem letzten Album meldet sich die Band um den Oscar-prämierten Schauspieler und Musiker Jared Leto mit großen Neuigkeiten zurück: Thirty Seconds To Mars sind wieder da und feiern ihr Comback mit der neuen Single „Walk On Water“.

Die mehrfach mit Gold und Platin ausgezeichnete Band ist spätestens seit ihrem Album „A Beautiful Lie“ aus dem Jahr 2005 eine etablierte Größe der Rockszene. Mit dem Platin-Album „This Is War“ aus 2009 hielten sie sich über ein Jahr in den oberen Rängen der Charts. Ihr letztes Album „Love Lust Faith + Dreams“ aus dem Jahr 2013 erreichte Platz 3 der deutschen und österreichischen Charts und hierzulande auf Platz 5.

Die Brüder Jared (Gesang, Gitarre) und Shannon Leto (Schlagzeug) musizierten bereits als Jugendliche gemeinsam. Mit wechselnden Bandnamen traten sie in kleineren Clubs auf, bis sie schließlich 1998 von Immortal Records (Virgin Records) als 30 Seconds to Mars von dem Zürcher Beni Frei unter Vertrag genommen wurden. Der Bandname ist nach Aussage von Jared Leto einer Kapitelüberschrift aus dem Thesenpapier eines früheren Harvard-Professors entnommen. Hierin setzte sich der Verfasser mit dem exponentiellen technischen Wachstum und dessen Bezug zur Menschheit auseinander, nach welchem wir uns – theoretisch gesehen – nur dreißig Sekunden vom Mars entfernt befinden.

Ende August wurde die Single Walk on Water veröffentlicht, welche ein Teil eines neuen Albums sein wird. Der Titel ist nicht nur Teil eines neuen Albums sondern auch des Dokumentarfilms A Day in the Life of America, welcher von dem neuen Album der Band begleitet wird.

Das Lyric-Video dazu:

Weitere Infos zur Band:
http://www.thirtysecondstomars.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/30_Seconds_to_Mars
https://www.facebook.com/thirtysecondstomars/

Dienstag 19.09.2017 10.00

Das Schaffhauser Sportwochenende

Der FC Schaffhausen scheidet aus dem Cup aus und die Schaffhauser Kunstturner verpassen das Podest an den SM Mannschaften knapp. Mehr dazu im Sportblog.

Susanne Fröhlich bei Radio Munot

Die deutsche Journalistin, Moderatorin und Bestsellerautorin Susanne Fröhlich war zu Besuch bei Radio Munot. Das ganze Interview gibt es hier zum nachhören.

Soundcheck: Alexa Feser - Leben

Alexa Feser (geb. 30. Dezember 1979 in Wiesbaden), auch bekannt als Alexa Phazer, ist eine deutsche Sängerin und Songwriterin.

Alexa Feser begann im Alter von vier Jahren mit der musikalischen Früherziehung, sie nahm Klavierunterricht am Konservatorium und begann später mit dem Komponieren erster kleiner Instrumentale. Ihr Großvater, der als Jazzpianist durch die New Yorker Clubs zog, war bei ihrem musikalischen Weg ihre größte Inspiration.

In ihrer Jugend widmete sie sich neben der Musik auch den lateinamerikanischen und Standardtänzen. Sie legte vier Jahre lang als DJane in Clubs auf. Mit 20 Jahren entstanden ihre ersten selbstgeschriebenen und komponierten Songs, es folgten erste Clubauftritte. Ab 2002 arbeitete sie als Backgroundsängerin für No Angels, Juliette Schoppmann, Joana Zimmer, Thomas Anders und Ricky Martin.

Seit 2012 tritt die Künstlerin unter ihrem bürgerlichen Namen Alexa Feser auf.

„Leben“ ist nach der Erfolgssingle „Wunderfinder (feat. Curse)“ die zweite offizielle Single-Auskopplung aus Alexa Fesers zweiten Album „Zwischen den Sekunden“, das Ende April erschien und Platz 3 in den offiziellen Album-Charts belegte. Erneut glänzt die in Berlin beheimatete Künstlerin darauf als Chronistin der kleinen und großen Dinge, die in ihren Liedern die Welt und die Menschen betrachtet – oft durch das Mikroskop, manchmal aber auch aus der Vogelperspektive. Die deutsche Sprache so ganzheitlich und wortgewaltig einsetzt, wie sonst nur ein Herbert Grönemeyer oder ein Udo Lindenberg es vermögen. Ihre Texte schreibt die 37-Jährige allesamt selbst, in Zusammenarbeit mit ihrem kongenialen Kreativpartner Steve van Velvet, der außerdem Co-Produzent des Albums ist. „Gerade in den jetzigen Zeiten ist es wichtig, dass man kommuniziert, wofür man steht“, befindet Alexa Feser. „Ich habe mich für etwas entschieden, das immer eine Message hat. Weil ich auch ein Mensch bin, der immer denkt und immer zweifelt und immer Veränderung fordert, auch für mich selber.“

Das Video zu "Leben":

Weitere Infos zu Alexa Feser:
http://alexafeser.de/
https://de.wikipedia.org/wiki/Alexa_Feser
https://www.facebook.com/alexafeserofficial/

Das Schaffhauser Sportwochenende

Der FCS hat zum ersten Mal in dieser Saison verloren. Und kein Schaffhauser Turnverein hat es an den SMV 2017 in einen Final geschafft. Alle Infos zum Schaffhauser Sportwochenende gibt es hier.