91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 07.00
Am Mikrofon

Blog - Archiv

Soundcheck: Calvin Harris feat. Pharrell Williams, Katy Perry & Big Sean - Feels

Adam Richard Wiles (geb. 17. Januar 1984 in Dumfries, Schottland), besser bekannt unter seinem Künstlernamen Calvin Harris, ist ein britischer DJ, Sänger, Songwriter und Produzent, vor allem von elektronischer Tanzmusik, hier besonders House, Elektropop und Electro-House. Er erlangte weltweite Bekanntheit durch sein Lied Acceptable in the 80’s, eine Hommage an den Stil und die Kultur der 1980er Jahre.

Calvin Harris wurde am 17. Januar 1984 im schottischen Dumfries als Sohn eines Biochemikers und einer Hausfrau geboren. Seine ersten musikalischen Erfahrungen machte er in seiner Jugendzeit, in der er einige Demos im heimischen Schlafzimmer aufnahm. In einem Interview erklärte Harris, dass er sich in dieser Zeit sehr isoliert habe, was sich auf seine Persönlichkeit ausgewirkt habe. Mit 21 Jahren zog er nach London.

Nach der Rückkehr in sein Elternhaus arbeitete Harris in einer Fischfabrik und einem Supermarkt und begann, selbst komponierte Lieder auf die Internetplattform MySpace hochzuladen. Dort wurden sie 2006 von einem Talentsucher entdeckt, der Harris in der gleichen Woche einen Labelvertrag verschaffte.

Er war von Mai 2013 bis Juni 2014 mit der Sängerin Rita Ora liiert, im Anschluss mit der Sängerin Taylor Swift. Das Ende dieser Beziehung gaben die beiden Musiker Anfang Juni 2016 bekannt. Harris lebt mittlerweile in Los Angeles. (Quelle: Wikipedia.de)

Grösster Hit bisher war "My way", der in den Schweizer Charts Platz 2 erreichte. Diese Woche gibt's die neue Single "Feels" im Radio Munot-Soundcheck:

Das Video dazu:

Weitere Infos zu Calvin Harris:
http://new.calvinharris.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Calvin_Harris
https://www.instagram.com/calvinharris/?hl=de

Samstag 26.08.2017 14.56 bis Montag 28.08.2017 13.00 Uhr

Das Schaffhauser Sportwochenende

Der trifft beim Abschiedsspiel vom Murat Yakin auf den FC Vaduz, in Oberhallau findet das traditionelle Bergrennen statt und auch im Regionalfussball rollt der Ball bereits wieder. Wie alles ausgeht, erfahrt ihr hier bei uns im Sportblog.

Soundcheck: JP Cooper - She's on my mind

John Paul Cooper (geb. 2. November 1983 in Middleton, England), bekannt als JP Cooper, ist ein britischer Singer und Songwriter.

Cooper erlangte 2016 durch seine Zusammenarbeit mit dem britischen DJ Jonas Blue beim Song Perfect Strangers vor allem europaweite Bekanntheit. Der Song erreichte in Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Belgien, Portugal, Schweden, Norwegen sowie in den deutschsprachigen Ländern die Top 10. In Neuseeland und Australien stieg die Single ebenfalls bis in die Top 10. Im September 2016 veröffentlichte er den Song September Song, welcher am 9. November 2016 zum BBC Radio 1 Hit des Tages gewählt wurde und in Großbritannien und Irland zum Nachfolgehit wurde. Es erreichte Anfang 2017 ebenfalls die Top 10 der Charts. In den meisten anderen Ländern konnte der Erfolg der Vorgängersingle jedoch nicht wiederholt werden.

Fragt man JP Cooper, welches Jahrzehnt ihn musikalisch am meisten beeinflusst hat, so nennt er die 1990er Jahre. Warum? Der Sänger stammt aus Manchester - einer Stadt, die musikalisch viel auf dem Kerbholz hat. In den 1980ern entsprangen der florierenden Musikszene The Smiths, New Order und Joy Division, in den 1990ern wurde der Britpop geboren. An seiner Spitze Oasis, die, so JP, seine Generation beeinflussten: "In der Zeit verliebte ich mich in die Musik. Dank dem Britpop und Oasis kauften sich plötzlich alle Gitarren. Die Geeks, die keinen Fußball spielen konnten, hatten endlich auch die Chance cool zu sein."

Am 22. September erscheint JP Cooper's Debütalbum " Raised under grey skies". Als ersten Vorboten darauf gibt's die neue Single "She's on my mind" im Radio Munot-Soundcheck:

Das Lyric-Video dazu:

Weitere Infos zu JP Cooper:
http://jpcoopermusic.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/JP_Cooper
https://www.facebook.com/jpcoopermusic/

Soundcheck: Anastacia - Caught in the middle

Anastacia (geb. 17. September 1968 in Chicago als Anastacia Lyn Newkirk) ist eine US-amerikanische Sängerin und Songschreiberin.

Seit fast zwei Jahrzehnten zählt Anastacia nun schon zu den erfolgreichsten, beliebtesten und glamourösesten Künstlerinnen innerhalb der internationalen Popwelt. Das Paradebeispiel einer Ausnahmekünstlerin, die mit ihrer unbeschreiblich kraftvollen Soulstimme jedes Mal aufs Neue ein Millionenpublikum rund um den Globus begeistert. Nachdem die amerikanische Musik- und Stilikone vor drei Jahren ihren Sieg über den Krebs mit dem Top 5-Album „Resurrection“ feierte, präsentiert sich das unzerstörbare Pop-Rock-Phänomen auf ihrem am 15. September 2017 erscheinenden Longplayer „Evolution“ so stark, wie nie zuvor! Eine erste Kostprobe ihrer neu gewonnenen Stärke gibt Anastacia schon jetzt mit ihrer brandneuen Hitsingle „Caught In The Middle“!

Mit ihrer einzigartigen Mischung aus Soul, Pop und Rock hat sich Anastacia seit Release ihres trendsetzenden 2000er Durchbruchsdebüts „Not That Kind“ an die absolute Spitze des Pop-Olymp gearbeitet: Diverse Top 1-Platzierungen in 19 Ländern, ein wahrer Edelmetallschauer für über 30 Millionen weltweit verkaufte Tonträger, mehr als 100 Millionen YouTube-Views und unzählige internationale Auszeichnungen wie insgesamt sechs MTV Awards, vier ECHOs, drei World Music Awards, drei Brit Awards, drei Goldene Europa Awards, den Woman‘s World Award, den Bambi, die Goldene Kamera und viele andere können nur einen groben Umriss des Wirkens der 48-jährigen Powerfrau zeichnen, die sich neben ihrer künstlerischen Arbeit auch immer wieder für wohltätige Zwecke einsetzt.

Nachdem sie in den letzten beiden Jahren mehr als 200 teils restlos ausverkaufte Shows performte, präsentiert Anastacia auf „Evolution“ erstmals brandneue Songs, die ihr wechselvolle Leben zwischen beruflichem Megaerfolg und privaten Tragödien widerspiegeln. „Diese Platte beschreibt, wo ich heute bin. Ich fühle mich im wahrsten Sinne des Wortes geerdet. Heute kann mich nichts mehr so leicht umhauen“, so Anastacia über ihren kommenden Longplayer, dem sie mit „Caught In The Middle“ die erste Vorabsingle vorausschickt. „Der Text handelt von einer Situation, die die meisten von uns ganz gut kennen: Man hat sich entliebt und würde am liebsten aus seiner Beziehung ausbrechen. Man ist irgendwie gefangen und fragt sich, ob man lieber gehen sollte, oder doch bleibt.“

Zeitnah zur Veröffentlichung von „Evolution“ launcht Anastacia ihre neue Fashion-Line „Music loves Fashion“, die die US-Sängerin exklusiv für ALDI SÜD entworfen hat. 2018 folgt eine ausgedehnte Konzerttour.

Das Video zu "Caught in the middle":

Weitere Infos zu Anastacia:
http://www.anastacia.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Anastacia
https://twitter.com/anastaciamusic?lang=de
https://www.facebook.com/Anastacia/

Stars in Town 2017

Das "Stars in Town" 2017 ist Geschichte. Fünf Tage lang wurde auf dem Herrenacker gesungen, gerockt und gefeiert. Die Highlights gibts hier:

Soundcheck: The Pearlbreakers - Easy

Diesen Sommer geht die Band mit ihrer Single EASY an den Start, nur um im Herbst gleich die EP PEARLSONIC VOL. 1 nachzulegen (VÖ: 29.09.2017).

Gegründet wurde die Band im Jahr 2010. Voller Tatendrang haben die Gitarrenrocker verschiedene Musik-Richtungen ausprobiert und ihren eigenen Stil entwickelt. Ihr Signature-Sound klingt organisch, ehrlich und melodiös. 2012 war es dann soweit. Die vierköpfige Band präsentierte unter dem Namen THE PEARLBREAKERS erstmals ihre eigene Musik. Bereits ein Jahr später publizierten sie ihr Debut-Album „PROOF ON THE WAY“.

Das positive Medienecho motivierte die Band, gleich im darauffolgenden Jahr nachzudoppeln und 2014 folgte das zweite Album „FOR THE TIME YOU LIVE“. Die Platte war geprägt von frischen Elementen, welche den Songs eine moderne und tanzbare Note verliehen. Mit dem Ohrwurm «Sometimes» schaffte es erneut eine Pearlbreakers-Single in die Radio-Rotation und die zahlreichen Shows, welche im Rahmen der „Radio Frequency Club“-Tour gespielt wurden, brachte die Band in alle Landesteile.

Als Unterbrechung einer intensiven Songwriting-Phase erfolgte im November 2016 ein Paukenschlag der anderen Art: Die Non-Album-Single «My Sharona» erschien in einer energiegeladenen Pearlbreakers-Version samt Videoclip im Stil der Goldenen Zwanziger. Damit wollte man den Vorbildern von «The Knack» mächtig Tribut zollen.

Nun aber ist die Zeit reif für ein weiteres Kapitel in der Bandgeschichte, denn vom verflixten 7. Jahr ist in der PEARLBREAKERS-Familie nichts zu spüren. Die neue Ära wird mit der Veröffentlichung der Single „EASY“ im Sommer 2017 eingeläutet und hält noch einige weitere Überraschungen parat. So folgt im Herbst 2017 die EP „PEARLSONIC VOLUME 1“. Die Band gibt sich mit den fünf brandneuen Songs eine neue Richtung und gräbt tief nach ihren musikalischen Wurzeln, welche sie in den 60er und 70er Jahren findet. Doch damit nicht genug: Die Nachfolger-EP „PEARLSONIC VOLUME 2“ ist ebenfalls in den Startlöchern wird nicht lange auf sich warten lassen…
Die vier PEARLBREAKERS aus der Ostschweiz geben sich mit den fünf Songs eine neue Richtung und graben tief nach ihren musikalischen Wurzeln, welche sie in den 60er und 70er Jahren finden – womit sie im wahrsten Sinne des Wortes ihrer eigenen Zeit voraus sind.

Das stylische Retro-Artwork, welches noch aus dem analogen Zeitalter zu stammen scheint, weist die Richtung: Grooviger, fadengerader, fast cleaner, funkig-poppiger Motown Sound lässt an eine Fahrt mit Freunden im Cabrio durch einen lauschigen Sommerabend denken.

Das Video zu "EASY":

Weitere Infos zu The Pearlbreakers:
http://www.pearlbreakers.ch/
https://www.facebook.com/Pearlbreakers/

Orkan im Stammertal

Entwurzelte Bäume, unbewohnbare Häuser und zerstörte Felder - Das Stammertal ist vom Sturm in der Nacht auf den 2. August brutal getroffen worden...