91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 23.00

Blog - Archiv

Soundcheck: Mark Forster - Sowieso

Mark Forster (geb. 11. Januar 1984 in Kaiserslautern; bürgerlich Mark Ćwiertnia) ist ein deutscher Sänger und Songwriter.

Mit „Sowieso“ ist Mark Forsters dritte Single aus dem aktuellen Album “Tape” am Start. Kein anderer Song des Albums steht so klar für eine neue Lockerheit und die Einflüsse einer Amerika-Reise, die Mark bis nach New Orleans führte. So geht es gleich mit einer schmetternden Bläser-Section los, bevor sich ein so federnder wie tighter Beat auf den Weg macht: „Egal was kommt, es wird gut – Sowieso“. Was so klingt, als solle man passiv die Dinge um sich herum geschehen lassen, wird bei genauem Hinhören und angesichts einer aus den Fugen geratenden Welt zum Aufruf, nicht zu verzweifeln, sondern positiv den Blick nach vorn zu richten: „Leben ist Veränderung.“

Mark Forster wuchs als Sohn einer polnischen Mutter und eines deutschen Vaters mit seiner jüngeren Schwester Natalie im pfälzischen Winnweiler auf. Seine Mutter nannte ihn Marek. Unter diesem Vornamen und mit seinem bürgerlichen Nachnamen trat er in seiner Anfangszeit als Musiker auf. Später zog er als Pianist, Sänger und Songwriter nach Berlin, wo er unter anderem Musik und Jingles für das Fernsehen schrieb. Darunter war auch die Titelmelodie von Krömer – Die Internationale Show. Daraufhin wurde er von Kurt Krömer verpflichtet und von 2007 bis 2010 begleitete er ihn in der Rolle eines polnischen Pianisten als Sidekick bei seinen Auftritten in Deutschland. Seine erste Single Auf dem Weg wurde am 18. Mai 2012 veröffentlicht. Sein Debütalbum Karton erschien am 1. Juni 2012. Als zweite Single aus dem Album wurde Zu dir (weit weg) am 19. Oktober 2012 ausgekoppelt.

Auf der am 15. November 2013 erschienenen Single Einer dieser Steine des Rappers Sido singt er den Refrain. Damit kam er erstmals in die Top Ten in Deutschland und der Schweiz. Sido revanchierte sich dafür mit einer Beteiligung an Au revoir, der ersten Single aus Forsters zweitem Album Bauch und Kopf. Das Lied kam auf Platz 2 der deutschen Charts und erreichte in Deutschland 3 x Gold, sowie in der Schweiz Platin-Status. Das Album stieg auf Platz 18 der Charts ein.

Seit der 3.Staffel ist er Juror der Sat.1-Castingshow The Voice Kids.

Als Vorabsingle für sein im Juni 2016 erschienenes drittes Studioalbum Tape wurde am 1. April das Lied Wir sind groß veröffentlicht. Es ist gleichzeitig auch der EM-Song des ZDF für die Übertragungen von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich.

Im Herbst 2016 erschien sein Song Chöre, der im Soundtrack zur deutschen Filmkomödie Willkommen bei den Hartmanns Verwendung fand. Der Song erreichte nach Stimme und Wir sind groß ebenfalls die deutschen Top 10, so dass Mark Forster im Jahr 2016 der erfolgreichste Musiker in den deutschen Charts nach Justin Bieber war. Er lieh dem Troll Branch im Animationsfilm Trolls seine Stimme.

Jetzt erschien mit Sowieso die dritte Singleauskopplung aus TAPE. Im Mai folgte die Teilnahme bei Sing meinen Song – Das Tauschkonzert.

Video zu Sowieso:

Weitere Infos zu Mark Forster:
http://www.markforster.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Forster
https://www.facebook.com/markforsterofficial/

Soundcheck: Texas - Tell that girl

Texas ist eine britische Popband. Gegründet wurde sie 1986 in Glasgow (Schottland) von Johnny McElhone. Der Name der Band wurde von dem Wim-Wenders-Film Paris, Texas übernommen. Texas war 1989 die meistgespielte Band im britischen Radio. Bekannte Hits von Texas sind I Don’t Want A Lover, Say What You Want, Summer Son oder Inner Smile.

Texas veröffentlichten mit «Jump On Board» (VÖ 21. April 2017) ihr mittlerweile neuntes Studioalbum. Nach einer knapp 30-jährigen Bandgeschichte kann man über all die kreative Energie und musikalische Neugier der Combo um Frontfrau Sharleen Spiteri nur staunen. Das Album beschreibt das Älterwerden und davon, Frieden mit sich selbst zu schliessen. Der Refrain der ersten Single fasst diesen Gedanken treffend zusammen: „Life’s too short - let’s work it out!“

Jump On Board ist der Sound einer Band, die mit sich selbst vollkommen im Reinen ist. Beeinflusst wurden Texas von Northern Soul, Disco sowie den Bee Gees und Orange Juice. Zudem haben mit Spiteri und ihrem musikalischen Seelengefährten Johnny McElhone zwei Weltklasse-Songwriter zueinander gefunden. „Das Album handelt vom Älter werden und Frieden mit sich selbst zu schließen.“, erläutert sie weiter. „Ich werde dieses Jahr 50 und habe meinen Seelenfrieden wirklich gefunden.“

Texas ist eine atemberaubende, britische Erfolgsgeschichte, die noch lange nicht auserzählt ist und nie lebendiger klang als 2017. «Jump On Board» gleicht einer Wiedergeburt und ist die ekstatische Bestätigung des lebenslangen Glaubens in die Kraft der Popmusik. „Wir hatten eine grossartige Zeit, als wir dieses Album aufnahmen. Wir fühlen uns erfrischt, es ist wie ein Neubeginn und ein neues Kapitel in unserer Geschichte. Wir lieben es."

Soundcheck:

Video zum Song:

Weitere Infos zu Texas:
http://www.texas.uk.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Texas_(Band)
https://www.facebook.com/texastheband/

Der grosse Abstimmungssonntag

"Ja" zur Energiestrategie 2050. Das Volk will nur noch ein Friedensrichteramt in Schaffhausen und die SP erleidet Schiffbruch mit Steuergeschenks-Initiative

Soundcheck: Parov Stelar ft. Anduze - State of the union

Parov Stelar (geb. 27. November 1974 in Linz, Oberösterreich, als Marcus Füreder) ist ein österreichischer DJ und Produzent im Bereich Jazz, House, Electro und Breakbeat. Der Musikstil seiner eigenen Produktionen ist eine Mischung aus Jazz, House und Downbeat. Parov Stelar ist einer der Pioniere des Electroswing.

Nach ersten Veröffentlichungen unter dem Pseudonym Plasma oder seinem bürgerlichen Namen in den Jahren 2001 und 2002 bei Bushido Recordings gründete Marcus Füreder 2003 in Linz sein eigenes Label, bei dem er seither als Parov Stelar veröffentlicht. Im Mai 2013 gab Marcus Füreder bekannt, dass er mit Universal Music einen Vertrag unterzeichnet hat und künftig als Parov Stelar auch unter deren Label Island Def Jam veröffentlichen wird.

International bekannt wurde Parov Stelar auch durch die mit seiner Musik unterlegten Werbespots. Bei der Verbreitung seiner Musik spielt das Internet mit eine entscheidende Rolle. Die mit seiner Musik unterlegten Videoclips wurden bisher über 150 Millionen Mal aufgerufen.

Das Video zum Song:

Weitere Infos zu Parov Stelar:
http://www.parovstelar.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Parov_Stelar
https://www.facebook.com/parovstelar/

Farben hören mit Lea Lu

Die Schweizer Musikerin und Synästhetin hat mit ihrer neuen EP bei uns im Studio vorbeigeschaut und erklärt inwiefern sie ihre Synästhesie bei ihrer Musik beeinflusst.

Soundcheck: Lady Gaga - The Cure

Auf dem berühmten Coachella-Festival (Kalifornien) hatte Lady Gaga ihre neue Single ‚The Cure‘ vorgestellt, jetzt ist sie offiziell veröffentlicht. Im Gegensatz zu den Country-lastigen Songs auf ihrem aktuellen Album ‚Joanne‘, geht Lady Gaga mit ‚The Cure‘ zurück zu ihren poppigen Wurzeln. Produziert wurde der Track von DJ White Shadow, mit dem Gaga bereits 2013 für ihr Album ‚Artpop‘ zusammen arbeitete. Ab August geht die Sängerin wieder auf Welttournee.

Lady Gaga (geb. 28. März 1986 als Stefani Joanne Angelina Germanotta in New York City) ist eine US-amerikanische Popsängerin, Schauspielerin sowie Golden-Globe- und sechsfache Grammy-Preisträgerin.

Mit dem Debütalbum The Fame gelang ihr 2008 der internationale Durchbruch. Sie zählt mit über 150 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart. Bisher veröffentlichte sie fünf Studioalben, darunter eines mit dem Jazz-Musiker Tony Bennett.

Im Soundcheck: The Cure

Weitere Infos zu Lady Gaga:
https://www.ladygaga.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Lady_Gaga
https://www.instagram.com/ladygaga/?hl=de

Beat Stöckli im «Unter vier Augen»

Die erste Schaffhauser Bank feiert Jubiläum. Am 19. Mai wird die Ersparniskasse Schaffhausen 200 Jahre alt.

In TRUST we trust!

TRUST heisst die neue Supergroup aus der Schweiz. Dahinter stecken aber bekannte Gesichter und Stimmen.