91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 07.00
Am Mikrofon

Blog - Archiv

Soundcheck: Grace Risch - Papa Kiste

Grace Risch heißt die Sängerin, Songwriterin und Arrangeurin deutsch-nigerianischer Herkunft, die stets ihrem eigenen Willen folgte und früh lernen musste, Gegensätze in ihrem eigenen Leben zu vereinen, ohne sich selbst dabei unnötig zu verbiegen.

„Ich bin in Berlin und Norddeutschland auch mit deutschen Schlagern und Heimatfilmen aufgewachsen“, erinnert sich Grace. „Daheim liefen aber Miriam Makeba, Harry Belafonte und Stevie Wonder“.

Als sie gerade einmal zwei Jahre alt war, zog es ihren Vater zurück nach Nigeria und Grace zurück in ihr Zimmer. Umgeben von Leere und Sehnsucht fand sie Trost in den Hits von Beyoncé und entdeckte ihre eigene weiche, warme Stimme, die sie im Gesangsunterricht weiter ausbildete und so den Weg in die Öffentlichkeit fand. 2012 beeindruckte sie Max Herre mit ihrer einzigartigen Intensität als Background-Sängerin auf dessen „Hallo Welt“- und MTV Unplugged: KAHEDI Radio Show-Tour.

„Nein als Soulsängerin sehe ich mich nicht“, sagt Grace mit selbstbewusstem Charme. „Dafür kling ich zu klar und bin zu wenig traditionell.“

Sentimental klingt Grace tatsächlich nicht. Ihr Gesang ist schnörkellos, ihre Schönheit natürlich. Ihre Songs thematisieren ihre emotionale Gegenwart. Sie singt auf Deutsch, eine Sprache, die es ihr ermöglicht ihrer eigenen Gefühlswelt in aller Präzision und Verbindlichkeit Ausdruck zu verleihen. Weniger Soul, dafür mehr Seele und Texte, die auf mehreren Ebenen funktionieren. So versieht sie innovative, feingliedrige Beats mit persönlichen Botschaften, ein Erfolgsrezept, das vor allem eins ist: Glaubwürdig.

2014 präsentierte sie ihre Debüt-Single „Kleine Welt“, gefolgt von der gleichnamigen EP.

Grace Risch hat schon mit vielen bekannten Musikern gearbeitet. Sie stand als Backgroundsängerin mit der Grand Prix-Gewinnerin Lena Meyer-Landrut auf der Bühne, hat mit Seeed gesungen und getanzt, für Peter Fox’ Erfolgsalbum „Stadtaffe“ Bläsersätze komponiert und Texte gereimt. Sie war im Studio mit den Beatsteaks, mit Deichkind, den Fantastischen Vier, sie begleitete die Sänger Max Herre, Marteria, Joy Denalane und Miss Platnum. Sie gehört ausserdem zur House-Band von The Voice of Germany und begleitete Sarah Connor auf ihrer Frühjahrstour.

Wer einmal mit ihr gearbeitet hatte, empfahl sie weiter, ein Auftrag folgte dem nächsten. Für Grace Risch war das kein Zufall. „Mir fallen schnell Melodien ein, das ist mein Talent“, sagt sie. Und so wurde ihr schnell klar, das sie nicht ewig den musikalischen Hintergrund für andere Musiker bilden wollte. „Das war eine gute Studienzeit mit den anderen Musikern“, sagt Grace Risch. „Aber ich wollte schon immer was Eigenes machen.“ (Quelle: warnermusic.de)

Und mit Papa Kiste legt sie nun eine neue Single vor. Diese Woche im Radio Munot-Soundcheck.

Das Video dazu:

Weitere Infos zu Grace Risch:
www.gracerisch.de
https://www.facebook.com/gracerisch/
https://www.instagram.com/gracerisch/
http://www.warnermusic.de/grace-risch

Soundcheck: Clean Bandit feat. Louisa Johnson - Tears

Clean Bandit ist eine britische Elektropopband, die 2014 mit der Single "Rather Be" internationale Bekanntheit erlangte.

Die Musiker lernten sich während des Studiums in Cambridge kennen. 2008 schlossen sie sich zu Clean Bandit zusammen, wobei aus den ursprünglich fünf Mitgliedern später ein Quartett wurde. Der Bandname ist die wörtliche Übersetzung eines russischen Ausdrucks, den sie bei einem Russlandaufenthalt entdeckt hatten und der so viel wie „absoluter Mistkerl“ bedeutet. Die Bandmitglieder kommen von der klassischen Musik, die sie in ihren Elektropop einfließen lassen; sie geben aber auch rein klassische Konzerte.

Im Februar 2014 erreichte ihre Single "Rather Be" Platz 1 der britischen, deutschen und österreichischen Singlecharts. In der Schweiz kam der Song auf Platz 2. Den Gesang trug Jess Glynne bei. Für den Song bekamen Clean Bandit einen Grammy Award in der Kategorie Dance. Bislang verkauften Clean Bandit weltweit über 12 Millionen Singles und über 1,6 Millionen Alben. Aktuell arbeiten die Musiker an ihrem zweiten Studioalbum.

Als Gastsängerin für ihre neue Single "Tears" haben sich Clean Bandit niemand Geringeren als Louisa Johnson ausgesucht, die Gewinnerin der 12. Staffel der britischen Castingshow X-Factor.

Louisa Johnson (geb. 11. Januar 1998 in Essex, England) gewann 2015 das Finale von X-Factor mit 53,9 % aller Stimmen. Ihre Debütsingle war ein Cover des Liedes "Forever Young" von Bob Dylan. Mit ihren damals 17 Jahren ist sie die jüngste Gewinnerin des britischen X Factors. Louisa Johnson arbeitet derzeit an ihrem Debütalbum.

Die Single "Tears" im Soundcheck:

Video dazu:

Weitere Infos zu Clean Bandit und Louisa Johnson:
http://cleanbandit.co.uk/
https://de.wikipedia.org/wiki/Clean_Bandit
https://www.facebook.com/cleanbandit/
https://www.youtube.com/user/cleanbandit
https://de.wikipedia.org/wiki/Louisa_Johnson
https://www.facebook.com/Louisa-Johnson-467673689983664/
https://www.instagram.com/louisa/
https://twitter.com/louisa?lang=de

Soundcheck: Martina McBride - Reckless

Martina McBride (geb. 29. Juli 1966 in Sharon, Kansas; gebürtig Martina Mariea Schiff) ist eine US-amerikanische Country-Sängerin, die seit Mitte der 90er Jahre zu den erfolgreichsten Künstlerinnen ihres Genres zählt. Bei den Country Music Awards, der wichtigsten Auszeichnung im Country-Bereich, wurde sie bisher viermal zur „Sängerin des Jahres“ gekürt. McBride hat weltweit mehr als 16 Millionen Alben verkauft.

Ihr neues Album "Reckless" verbindet eine frische dynamische Produktion mit maximalem Martina-McBride-Wiedererkennungswert. Jeder, der sie kennt, weiß nach wenigen Sekunden, dass sie es ist. Ohne sich anzubiedern, knüpft sie hier thematisch an große Hits wie "My Baby Loves Me" an. Die 14-Mal-Grammy-Nominierte zeigt sich wieder einmal als selbstbewusste, toughe Unerschrockene mit verletzlichem Kern, als Power-Frau in der Tradition Reba McEntires und Linda Ronstadts. Ihre Songs ("Independence Day", "Valentine") treiben den Menschen noch Jahrzehnte nach Veröffentlichung die Tränen in die Augen. Mit "Reckless" geht McBrides Mythos nun weiter.
"Dieses Album fühlt sich so gut an!", kommentierte die dreifache Mutter. "Ich habe viel Zeit damit verbracht, Songs zu finden, die mir aus der Seele sprechen. Songs über die Liebe, das Leben, die Hoffnung, den Verlust, das Weggehen und Zurückkommen. "Reckless" ist für mich wie nach Hause kommen."

Der Album-Titelsong "Reckless", diese Woche im Radio Munot-Soundcheck:

Das Video dazu:

Weitere Infos zu Martina McBride:
http://www.martinamcbride.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Martina_McBride
https://www.facebook.com/martinamcbride/

Soundcheck: Simple Plan - Singing in the rain

Simple Plan ist eine 1999 gegründete kanadische Rockband aus Montréal. Die Gruppe veröffentlichte bislang fünf Studioalben und zwei Livealben.

SIMPLE PLAN haben im Februar dieses Jahres ihr neues, insgesamt fünftes Album ‘Taking One For The Team‘ veröffentlicht. Die Rockband aus dem kanadischen Montréal, deren letztes Werk ‘Get Your Heart On!‘ (2011) die Top 10 der deutschen Charts erreichte und die spätestens seit ihrem Sommerhit von 2012 ‘Summer Paradise‘, den sie gemeinsam mit Sean Paul veröffentlicht haben, in aller Ohren waren. Im März präsentierten Simple Plan ihr neues Songmaterial auch live in der Schweiz.

‘Taking One For The Team‘ – sich in den Dienst der Gemeinschaft stellen. Der Titel des Albums umschreibt denkbar passend den freundschaftlichen Zusammenhalt der Band um Frontmann Pierre Bouvier, die sich 1999 gründete. Doch nicht nur innerhalb der Band, auch für den außergewöhnlich engen Kontakt zu den Fans trifft der Titel ‘Taking One For The Team‘ zu. So hielt die Band ihre Anhänger auch über die Fortschritte im Studio auf dem Laufenden.

Bei Radio Munto war vor einiger Zeit auch schon die Single ‘I Don’t Wanna Go To Bed (feat. Nelly)‘ im Soundcheck zu hören, die nicht zuletzt mit dem „Baywatch“-Musikvideo inklusive Auftritt von David Hasselhoff für Aufmerksamkeit sorgte und auch auf dem neuen Album zu finden ist.

Jetzt gibt's die neue Single "Singing in the rain":

Das Video dazu:

Weitere Infos zu Simple Plan:
http://www.simpleplan.com/
https://de.wikipedia.org/wiki/Simple_Plan
https://www.facebook.com/simpleplan/
https://twitter.com/simpleplan?lang=de
https://www.instagram.com/simpleplan/