91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 23.00

Blog - Soundcheck: Liv Summer - Head over heels

Soundcheck: Liv Summer - Head over heels

Für ihre aktuelle Single entschied sich die Aargauer Songwriterin LIV SUMMER mit Massimo Bounanno, dem Drummer von Seven zusammen zu arbeiten. Mit Head Over Heels gelingt der Künstlerin ein vielversprechender Vorgeschmack auf ihr voraussichtlich Ende 2017 erscheinendes Album. Doch zuerst muss die Musikerin nach Berlin.

Hals über Kopf
In den Powerplay Studios im zürcherischen Maur ist der neue Song entstanden. Mit Head Over Heels, zu deutsch Hals über Kopf, beschreibt die junge Frau den Moment, in dem man sich verliebt und gleichzeitig den Boden unter den Füssen verliert. „Es ist aufregend bis unerträglich, da man zwar schwebt, aber jeden Moment fürchtet, plötzlich unsanft auf dem Boden aufzuschlagen.“, erklärt die Sängerin.

Neues dank Altbewährtem Musikalisch bleibt sich die Wahlzürcherin treu und macht trotzdem vieles anders. Zusammen mit den Produzenten Cyrill Camenzind (Tanja Dankner) und Massimo Buonanno (Seven) wurde das folkige Arrangement mit synthetischen Klängen angereichert. Neben schwelgenden E-Gitarren und harmonisierten Gesängen geben abwechselnd handgemachte Loops und elektronische Beats den Takt an. Summers Faible für eingängige Melodien und ausgeklügeltes Songwriting kommt so noch besser zur Geltung.

Neben den neuen, synthetischen Sounds wurde mit antiken Mikrofonen und staubigen Verstärkern auch wieder der Vintage-Charme eingefangen, den Summer so liebt. Aufgenommen und gemischt wurde die Single auf dem analogen Mischpult des britischen Audio-Gurus Rupert Neve. Über genau dieses über 45-jährige, altehrwürdige Pult haben schon Fleetwood Mac ihren Welthit „Go Your Own Way“ aufgenommen.

Zeit für das Album
Im Herbst 2015 veröffentlichte Liv Summer ihre erste EP und verzeichnete mit der daraus stammenden Single Who Will Save Her erste Airplays in den Schweizer Radios. Ihr Plan, Ende 2016 ihr erstes Album herauszubringen, ging nicht auf. „Ich konnte letztes Jahr so viele Konzerte spielen, ich hatte gar keine Zeit, mich für längere Zeit ins Studio zurückzuziehen.“ Neben einer ausgedehnten Deutschland-Tour spielte die Künstlerin über 40 Konzerte (u. a. Startrampe Stars in Town, Songbird-Festival, Openair am Greifensee) in der Schweiz. Und jetzt? Liv Summer und ihre Gitarren sind bereits reisefertig. Anfang Februar zieht sie sich für ein halbes Jahr nach Berlin zurück. In der deutschen Hauptstadt nimmt sich die ausgebildete Sängerin Zeit, um die Songs für das kommende Album fertig zu schreiben. Head Over Heels ist sozusagen also ein erster vielversprechender Vorbote auf das, was von der Musikerin in absehbarer Zeit noch zu hören sein wird.

"Head over heels" akustisch:

Und noch ein Video zum Song "Hospital"

Weitere Infos zu Liv Summer:
http://www.livsummer.ch/
https://www.facebook.com/livsummer/