91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!

Blog - DingDong - Radio Munot auf der Suche nach den besten Geschichten!

DingDong - Radio Munot auf der Suche nach den besten Geschichten!

Die Türklingel von Radio Munot

Unsere zweite Sommerserie heisst "DingDong". Wie es der Name bereits verrät, kommen wir an Ihre Haustüren und klingeln. Was wir wollen? Die spannendsten Geschichten der Schaffhauserinnen und Schaffhauser.

Jeden Morgen wird in der Redaktion von Radio Munot ein Dartpfeil auf eine Karte des Kantons Schaffhausen geworfen. Daraufhin macht sich der jeweilige Tagesreporter auf den Weg in die ausgewählte Gemeinde. Dort angekommen, klingelt er an den Haustüren der Anwohner, auf der Suche nach einer guten Geschichte. Dabei kann es sich um ein persönliches Erlebnis, ein Schicksalsschlag oder eine Anekdote aus dem Dorf handeln. Alle Geschichten sind willkommen!

Sollten Sie zufälligerweise am Morgen im Radio hören, dass wir in Ihre Gemeinde kommen dann halten Sie sich bereit. Viellicht liegt es an Ihnen eine gute Geschichte zu erzählen?

Wir freuen uns auf viele spannende Geschichten, denn wir sind der Meinung, jeder Mensch hat etwas wichtiges zu erzählen!

Am Montag musste unser Reporter Manuel Ramirez nach Beggingen. Seine Suche nach einer Geschichte könnt Ihr hier nachhören:

Trudi Vogelsanger hat Manuel Ramirez die Geschichte über den Vagabund Jakob Schudel erzählt, der seiner Zeit im ganzen Kanton Schaffhausen bekannt war:

Nach mehreren Stunden herumfragen und suchen hat unsere Reporterin Lara Christen in Schlatt dann doch noch Jemanden gefunden. Regina Schlatter hatte eine Geburtstagsgeschichte auf Lager, welche deutlich besser hätte laufen können.

Unsere Reporterin Sarah Keller hat es nach Thayngen verschlagen. Sie versuchte ihr Glück in der Strasse in der einst ihre Grossmutter gewohnt hatte. Ob sie Erfolg hatte hört ihr hier:

Am letzten Tag unserer Sommerserie Ding Dong ging es für unsere Reporterin Nerina Baldauf nach Siblingen. Sie hatte zimlich zu kämpfen konnte am Schluss aber dank Tipps von einigen Einwohnern doch noch einen Interviewpartner finden: