91.5 MHz  |  107.5 MHz  |  100.2 MHz  |  105.9 MHz  |  104.1 MHz  |  101.85 MHz (SASAG)

Radio Munot - live Jetzt einschalten!
Seit 23.00

Blog - Der grosse Jahresrückblick 2016

Der grosse Jahresrückblick 2016

Politik

In diesem Jahr hat es im Kanton Schaffhausen sieben grosse Abstimmungs- und Wahlsonntage gegeben. Unter anderem wurden das kantonale und städtische Parlament sowie die Regierung neu gewählt. Zudem haben die Stimmbürger in den Gemeinden neue Gemeinderäte und teilweise auch ein neues Parlament bestimmt. Ab 2017 neu im Einsatz sind Stadträtin Katrin Bernath und die Regierungsräte Walter Vogelsanger und Martin Kessler. In Neunkirch wurde Gemeindepräsident Franz Ebnöther abgewählt. Ab dem neuen Jahr übernimmt Ruedi Vögele das Amt. In Stein am Rhein ist ab dem 1. Januar Sönke Bandixen neuer Stadtpräsident.
Im Februar bei der Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative und über den Liegenschaftsverkauf des Kantonsspitals hat es einen Rekord gegeben. Seit 24 Jahren hat es im Kanton Schaffhausen keine so hohe Stimmbeteiligung gegeben wie an diesem 28. Februar. Knapp 76 Prozent der Schaffhauser Stimmbürger haben abgestimmt. Das ist die dritthöchste Stimmbeteiligung im Kanton Schaffhausen überhaupt, sagte der Schaffhauser Staatsschreiber, Stefan Bilger. Die Abstimmung über den EWR-Beitritt im Jahre 1992 lockte über 85 Prozent der Stimmbevölkerung an die Urne.

Tragödien und Verbrechen

Bei Unfällen im Schaffhauser Fäsenstaubtunnel haben sich in diesem Jahr insgesamt 21 Personen verletzt. Ein schwerer Auffahrunfall im Schaffhauser Fäsenstaubtunnel hat im Oktober zudem ein Todesopfer gefordert. In diesen Unfall involviert waren vier Autos, ein Reisecar und ein Lastwagen. Bei einem Flugzeugabsturz in Löhningen ist im August ebenfalls eine Frau ums Leben gekommen. Die weiteren drei Passagiere wurden verletzt. Die Absturzursache ist noch unklar.
Der mutmassliche Mörder von Gino Bornhauser dürfte in den nächsten Monaten angezeigt werden. Wegen welchen Straftatbestandes der mutmassliche Täter angeklagt wird, gibt Kasper noch nicht bekannt. Die Öffentlichkeit weiss bisher wenig über den Fall. Klar ist nur, dass der Eglisauer im April verschwand. Einen Monat später verhaftete die Polizei einen Mann, der die Tötung Bornhausers gestand. Die Leiche konnte trotzdem bis heute nicht gefunden werden.

Bauprojekte

Das Schaffhauser Baujahr 2016 ist von grossen Tunnelprojekten geprägt gewesen. Im Februar wurde beim Galgenbucktunnel der Durchschlag gefeiert. Die Eröffnung soll 2019 erfolgen. Im Herbst wurde zudem bekannt, dass der Fäsenstaubtunnel ausgebaut werden soll. Das Bundesamt für Strassen (Astra) möchte 470 Millionen Franken investieren. Geplant ist ein Ausbau auf vier Spuren. Michael Ritter vom Astra ist überzeugt, dass die Sicherheit im Fäsenstaubtunnel damit erhöht werden könnte.

Wirtschaft

Im Jahr 2016 hat es für den Kanton Schaffhausen aus wirtschaftlicher Sicht gute und schlechte Nachrichten gegeben. Mitte September hat Radio Munot herausgefunden, dass die Unilever jede dritte Stelle am Standort Schaffhausen streicht. Damit fallen rund 100 Stellen weg. Zwei Monate später wurde bekannt, dass die UBS rund 500 Stellen nach Schaffhausen verlagert. Die Bank wird in Schaffhausen ein sogenanntes UBS Business Solution Center errichten. In einem ersten Schritt sollen ab dem dritten Quartal 2017 rund 150 Angestellte am Standort Schaffhausen tätig sein.

Sport

Murat Yakin wird neuer FCS-Trainer. Er trainiert die Mannschaft am 4. Januar zum ersten Mal. Ende Februar wird das neue FCS-Stadion Lipo-Park im Herblingertal eröffnet. Der FC Schaffhausen trifft dann auf Winterthur.
Die Kadetten sind mit Lars Walter als neuer Trainer ins Jahr 2016 gestartet und im Sommer erneut Meister geworden. Sie gewannen das letzte Spiel gegen Wacker Thun vor über 3000 Zuschauern in der heimischen BBC Arena mit 30:28. Die Kadetten sicherten sich damit den neunten Meistertitel in zwölf Jahren.
Der VC Kanti hat sich Mitte Dezember von seiner Trainerin Mélanie Pauli getrennt. Ein Teil der Mannschaft habe nach der schwachen Saison das Vertrauen in die Trainerin verloren, begründet der Volleyballclub in einer Mitteilung. Pauli habe den Trainerposten von sich aus zur Verfügung gestellt. Neuer Trainer wird der bisherige Assistent Teemu Oksanen.

Hier gibt's den ganzen Jahresrückblick 2016 zum nachhören:

Jahresrückblick 2016